Eukalyptus Tee | Das musst du VOR dem Kauf wissen!

Eukalyptus TeeBei dem Gedanken an Eukalyptus denken viele als erstes an das ätherische Öl – oder an Koalabären. Tee hingegen wird eher selten aus den getrockneten Blättern zubereitet. Dabei bietet das Getränk im Vergleich zu dem puren Öl einige Vorteile. Er enthält nämlich noch weitere wirksame Substanzen wie Gerb- und Bitterstoffe. Eukalyptus Tee ist übrigens nicht giftig, allerdings sollte er nicht zu hoch dosiert werden. Dies trifft jedoch auf jede Pflanze mit hohem Gehalt an ätherischen Ölen zu.

Es gibt ungefähr 600 Arten des Baumes, aber nur der gemeine Eukalyptus (Eucalyptus globulus) wird als Heilpflanze für die Gesundheit verwendet. Übrigens wird Eukalyptus in vielen Medikamenten und Präparaten eingesetzt. Die Wirkung ist also bereits gut erforscht und wissenschaftlich belegt. Hauptanwendungsgebiet sind dabei Erkältungen und Erkrankungen der Atemwege im allgemeinen.

Eukalyptus Tee Wirkung und Anwendung

Hauptanwendungsgebiet von Eukalyptus Tee sind Erkältungen und Krankheiten der Atemwege. Dies liegt vor allem daran, dass durch die ätherischen Öle die Flimmerhärchen aktiviert werden. Diese sind für den Abtransport von festsitzendem Schleim verantwortlich. Des weiteren erweitert der Tee die Bronchien, wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und desinfizierend.

Die typischen Beschwerden einer Erkältung wie Husten und Halsschmerzen bis hin zur Bronchitis lassen sich nicht nur durch das Trinken von Eukalyptus Tee lindern. Das Gurgeln mit einem etwas stärkeren Aufguss wirkt gegen Halsschmerzen und Mandelentzündung gleichermaßen. Das Gurgeln erfolgt mit abgekühltem Tee, der anschließend ausgespuckt werden sollte.

Auch zum Inhalieren ist ein Aufguss aus Eukalyptus Blättern gut. Alternativ kann dieser mit einigen wenigen Tropfen des ätherischen Öls zubereitet werden. Anschließend wird der heiße Dampf unter einem Handtuch für ein paar Minuten eingeatmet. Dies löst festsitzenden Schleim, erweitert die Bronchien und wirkt außerdem krampflösend, was den Hustenreiz abklingen lässt. Die Inhalation ist eines der besten Mittel bei Erkältungen.

Bei chronischen Lungenerkrankungen wie zum Beispiel COPD können die ätherischen Öle der Pflanze helfen. Dies sollte jedoch unbedingt mit einem Arzt besprochen werden.

Bei entzündlichen Erkrankungen der Haut oder Gelenke, wie Akne, Rheuma oder Gicht, kann Eukalyptus äußerlich angewendet werden. Je nach Körperregion und auf welcher Fläche die Anwendung erfolgen soll eignen sich Vollbad, Teilbad oder Umschläge. Diese können mit dem ätherischen Öl oder den Blättern zubereitet werden. Ein Vollbad mit Eukalyptusblättern hilft übrigens genauso gegen Erkältungen.

Auch für Hunden kann Eukalyptus eine gute Nahrungsergänzung darstellen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass der Hund keinerlei Probleme mit dem Magen hat.

Inhaltsstoffe von Eukalyptusblättern

Hauptwirkstoff des Eukalyptus sind seine ätherischen Öle:

  • Cineol
  • Pinen
  • Cymen
  • Limonen
  • Geraniol

Aus dieser Gruppe erfüllt vor allem Cineol wichtige Aufgaben. Auf diesen Stoff gehen die entzündungshemenden und bronchienerweiternden Eigenschaften zurück. Wer sich jedoch für einen Tee aus den Blättern entschieden hat, der kann von weiteren wertvollen Inhaltsstoffen profitieren. Dies sind vor allem:

  • Gerbstoffe
  • Bitterstoffe
  • Euglobale
  • Flavonoide
  • Harze
  • Triterpene
  • Proanthocyanidine
  • Phenolcarbonsäuren

Eukalyptus Tee kaufen

Da Eukalyptus bei uns nicht heimisch ist und nicht jeder einen Eukalyptusbaum im Wintergarten kultivieren möchte, ist es am einfachsten den Tee fertig zu kaufen. Verschiedene Varianten sind dabei im Handel erhältlich. Zum einen gibt es getrocknete Eukalyptusblätter fein geschnitten und lose zu kaufen. Der ein oder andere Hersteller bietet Eukalyptustee aber auch im Beutel an. Häufig schon als Mischung mit anderen Heilkräutern wie Salbei. Die getrockneten Blätter für einen Tee können in jedem Fall auch in der Apotheke bestellt werden, sind dort aber in der Regel etwas teurer.

Wir empfehlen auf jeden Fall einen Tee in Bio-Qualität zu wählen. So ist der Wirkstoffgehalt garantiert und das Produkt frei von Schadstoffen wie Dünge- und Spritzmitteln. Am einfachsten lassen sich gute Tees online bestellen. Dort können auch direkt Preise und Bewertungen verglichen werden. Von so genannten Instanttee oder Pulver raten wir ab. Nur sorgfältig ausgewählte frische Blätter, die schonend getrocknet wurden sind für einen guten Tee geeignet.

Bestseller Nr. 1
250 g Eukalyptusblätter geschnitten Eukalyptusblättertee Kräutertee Eukalyptus Natürlich vom Achterhof*
  • 100% Naturrein
  • Ohne Konservierungstoffe
  • Ohne Zusätze
  • Natürlich vom Achterhof
Bestseller Nr. 2
Eukalyptus Loseblatt Tee biologischem Anbau - sanft und beruhigend für den Rachen - Eukalyptuskraut Tee Bio 50g*
  • Eukalyptustee hat ein kräftiges, holziges Aroma und eine blassgrüne Farbe. Sein Geschmack ist unverkennbar und ähnelt dem von Minze und Lakritz.
  • Valley of Tea bezieht nur besten Eukalyptustee, der aus ganzen Blättern gewonnen wird, um Ihnen die unverminderte Fülle der Aromen und gesundheitsfördernden Eigenschaften nach Hause zu bringen.
  • Der in Australien heimische Eukalyptus wird seit Jahrhunderten als Heilmittel verwendet. Der Aufguss ist wegen seiner reizlindernden Wirkung das perfekte Getränk in der Grippezeit.
  • Eukalyptustee überzieht den Mund- und Rachenraum in wohltuender Weise und bietet Linderung bei Reizhusten, Erkältungen und Grippe.
  • Unser Eukalyptustee wird von fachkundigen Bauern angebaut, damit Sie zuverlässig ein hochwertiges Produkt erhalten.
Bestseller Nr. 3
500g Eukalyptusblätter geschnitten Eukalyptusblättertee Kräutertee Eukalyptus atürlich vom Achterhof*
  • 100% Naturrein
  • Ohne Konservierungstoffe
  • Ohne Zusätze
  • Natürlich vom Achterhof
Bestseller Nr. 4
alveus Herbal (Fresh Breeze BIO, Eukalyptus-Pfefferminz Geschmack)*
  • Die Kombination aus Lindenblüten, Eukalyptus und Pfefferminze wirkt beruhigend auf die Atemwege. Lindenblüten sind bekannt für ihre unterstützende Wirkung bei Reizhusten.
  • Zutaten: Anis, Lindenblüten, Pfefferminze, Hagebutte, Süßholzwurzel, Thymian, Eukalyptus
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Handmade
Bestseller Nr. 5
BÄRBEL DREXEL Atemkraft Presslinge Atemwege Befreien + Reinigen, Lunge + Bronchien (240 Stk) 100% Vegane Herstellung Deutschland Thymian Salbei Vitamin C Eukalyptus Durchatmen*
  • DURCHATMEN MIT KRÄUTERKOMPLEX + STIMMBÄNDER PFLEGEN: Unsere Atemkraft Presslinge pflegen die Atemwege und Stimmbänder und können Dir helfen Deinen Bronchialbereich mit Eucalyptus und Schlüsselblume gesund zu erhalten. Thymian und Eukalyptus tragen zu einem frischen Atem bei. Perfekt geeignet für Raucher.
  • 100% NATÜRLICHE INHALTSSTOFFE: Unsere Atemkraft Presslinge sind zu 100% natürlich und vegan. Selbstverständlich stellen wir sie für Dich völlig frei von künstlichen und synthetischen Zusatzstoffen her. Unsere Premium-Produkte garantieren erstklassige Inhaltsstoffe ohne unnötige Substanzen, und werden besonders schonend und nährstofferhaltend verarbeitet.
  • HÖCHSTE BIOVERFÜGBARKEIT: Bärbel Drexel zeichnet sich durch höchste Bioverfügbarkeit bei der Verwendung unserer naturreinen, gentechnikfreien Ressourcen aus. So stellen wir sicher, dass Du unser Produkt in seiner besten Wirkungsform erhältst und es optimal verwerten kannst.
  • MADE IN GERMANY: Mit dem Kauf eines Bärbel-Drexel-Produktes entscheidest Du Dich bewusst für einen effektiven Mehrwert und ausgezeichnete Qualität bei Deiner Nahrungsergänzung und Naturkosmetik, hergestellt in Deutschland. Unser höchster Anspruch ist die Natürlichkeit und Reinheit unserer Produkte, deren Herstellung wir nicht aus den Händen geben. So garantieren wir Dir 100% Qualität.
  • TRANSPARENZ UND SICHERHEIT: Nahrungsergänzungsmittel erfordern höchste Transparenz. Deswegen laden wir Dich 2x jährlich zum Tag der offenen Tür in Baar ein, damit Du Dir selbst ein Bild davon machen kannst. Unsere Prüfverfahren liegen weit über den gesetzlichen Anforderungen, ganz im Sinne unseres hohen Anspruches.

Eukalyptus Tee Zubereitung und Dosierung

Eukalyptusblätter TeeWichtig bei der Zubereitung von Eukalyptus Tee ist, dass dieser am Ende nicht zu stark wird. Bei einer Zubereitung für äußere Anwendungen darf die Dosis jedoch etwas erhöht werden.

  1. Ein Teelöffel Eukalyptusblätter werden mit 150 ml kochendem Wasser übergossen.
  2. nach etwa 5 bis 10 Minuten Ziehzeit kann der Tee abgeseiht werden.
  3. das Trinken in kleinen Schlucken ist wichtig.
  4. pro Tag können 3 bis maximal 5 Tassen getrunken werden, wichtig ist hier auf die eigene Verträglichkeit zu achten.

Der aromatische Geschmack des Tees beruht auf den ätherischen Ölen der Pflanze und ist nicht jedermanns Sache. Hier kann mit etwas Honig oder Zitrone Abhilfe geschaffen werden. Alternativ lässt sich der Tee auch mit anderen Kräutern mischen. Sehr gut eignen sich hierfür Salbei, Pfefferminz, Thymian oder Anis.

Wer sich beim Kauf direkt für Eukalyptus Öl entschieden hat, kann auch dies in einen Tee tropfen und auf diese Weise einnehmen. Allerdings wird es geschmacklich den Tee dominieren.

Eukalyptus Tee selber machen

Eukalyptus Tee könnte theoretisch sehr leicht selbst hergestellt werden. Leider wachsen bei uns keine Eukalyptusbäume, so dass dieses Vorhaben doch nicht so leicht zu realisieren ist. Wer jedoch einen Wintergarten sein eigen nennt, kann dort einen der Bäume kultivieren. In den Sommermonaten können dann die älteren Blätter geerntet und schonend getrocknet werden. Anschließend werden sie fein gehackt und es kann ein Tee aus ihnen zubereitet werden.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Die ätherischen Öle können zu starken Reizungen der Schleimhäute führen. Insbesondere betrifft dies Magen und Darm, bei zu hohen Dosierungen kann es zu Magenschmerzen und Durchfall kommen. Kleine Kinder und Babys dürfen keinen Eukalyptus Tee trinken. Sogar bei Salben kann es zu Problemen wie Atemnot kommen, wenn diese zu nah an den entsprechenden Organen aufgetragen und eingeatmet werden. Es können Wechselwirkungen entstehen, werden Gleichzeitig andere Medikamente eingenommen, sollte mit einem Arzt gesprochen werden. Auch bei Leber- und Gallenerkrankungen sollte auf die Einnahme von Eukalyptus verzichtet werden, da einige Bestandteil die Leberenzyme anregen. Bei einer zu hohen Dosierung bei äußeren Anwendungen kann es zu Hautreizungen kommen, dies betrifft jedoch in der Regel nur das reine ätherische Öl.

Während der Schwangerschaft sollte auf jeden Fall kein Eukalyptustee getrunken werden. Für die Stillzeit gibt es noch nicht ausreichend Untersuchungen, wie raten aber als Vorsichtsmaßnahme davon ab.

*Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 24.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.