Salbeitee | Das musst du VOR dem Kauf wissen!

SalbeiteeSalbei ist eine uralte Heilpflanze. Wenn nicht sogar die älteste. Schon der Name „Salvia officinalis“ lässt erahnen welche Heilkräfte er entfachen kann. „Salvia“ kommt aus dem lateinischen und bedeutet soviel wie „heilen“. „Officinalis“ ist eine alte Bezeichnung für „Apotheke“. Verwendet wird er traditionell gegen übermäßige Schweißbildung, bei Zahnschmerzen und Erkrankungen der Atemwege. Trotz dieser vielversprechenden Heilwirkungen ist Salbeitee nicht immer gesund, denn es gibt auch Nebenwirkungen. In der Schwangerschaft zum Beispiel sollte generell auf Salbeitee verzichtet werden. Um all das soll es in diesem Artikel gehen.

Salbeitee Wirkung

Schon Hildegard von Bingen und der Kräuterpfarrer Hieronymus Bock wussten um die Kraft des Salbei. Folgende Eigenschaften werden seit langem an ihm geschätzt:

  • er wirkt entzündungshemmend
  • regt die Durchblutung an
  • kann desinfizieren und keime töten
  • Krämpfe lösen
  • die Schleimhäute zusammenziehen
  • sowie den Körper entwässern.

Diese doch recht allgemeinen Eigenschaften sind es, die den Salbei zum Mittel der Wahl bei Erkältungen, Zahnschmerzen und Schwitzen machen.

  • Salbeitee hilft gegen starkes Schwitzen. Grund hierfür ist die adstringierende Wirkung. Die Poren der Haut und auch die Schweißdrüsen ziehen sich zusammen. Zusätzlich hilft der Tee zu entspannen und dämmt so die Schweißproduktion und Hitzewallungen ein. Hierzu kann auch ein Deo aus Salbeiblättern, einem pflegenden Öl (z.B. Kokosöl) und Zitrone hergestellt werden.
  • Bei Erkältungen leistet Salbei gute Dienste. Er hemmt die Entzündungen, tötet schädliche Bakterien und Krankheitserreger. So vermag der Tee Ohren- und Halsschmerzen sowie andere Symptome zu lindern. Da sich die Schleimhäute in Hals und Rachen zusammenziehen löst sich auch festsitzender Schleim leichter. Hustenreiz verschwindet. Gerade bei Halsbeschwerden kann der Tee gut mit Honig getrunken werden. Die im Honig enthaltenen Enzyme wirken zusätzlich antibakteriell. Übrigens kann Salbeitee auch den Genesungsprozess bei einer Lungenentzündung unterstützen, hier sollte natürlich in jedem Fall mit dem behandelnden Arzt gesprochen werden.
  • Als Hausmittel wird der Tee seit jeher bei Zahnschmerzen angewendet. Nach einer Zahnentfernung oder OP im Mundraum sowie bei Entzündungen des Zahnfleisches kann mit abgekühltem Salbeitee gegurgelt werden. Hierfür wird der Tee stärker angesetzt und nicht getrunken. Dies gilt auch für Candida in der Mundraum. Auch bei Mundgeruch kann Salbei hilfreich sein, dann ganz normal als Tee eingenommen. Im besonderen eignet sich Salbei zur Mund- und Zahnpflege bei Chemotherapien.
  • Die entspannende und krampflösende Wirkung lässt so manche Frau die Wechseljahre und Menstruationsbeschwerden der Periode besser überstehen.
  • Bei Beschwerden von Magen und Darm kann eine Tasse Salbeitee Wunder wirken. Aber Achtung die Dosierung darf gerade bei dieser Anwendung nicht zu hoch ausfallen, sonst dreht sich die Wirkung ins Gegenteil. Vor allem sind es die Bitterstoffe, die gegen Sodbrennen und Durchfall hilfreich sind. Sie helfen aber nicht nur bei Übelkeit sondern helfen der Darmflora sich zu regenerieren und können sogar Colitis ulcerosa lindern. Bei Verstopfungen wirkt er abführend, so dass Bauchschmerzen verschwinden können. Zusätzlich regulieren diese den Appetit, so dass Abnehmen oder auch Zunehmen gut durch Salbeitee unterstützt werden können.
  • Abgekühlt kann der Tee als Gesichtswasser verwendet werden. Es verbessert das Hautbild, hilft gegen Pickel, Akne und sogar Neurodermitis. Bei Schuppen und Kopfjucken kann es ebenso als Haarspülung verwendet werden. Das Wasser bekämpft die Entzündungen der Haut und wirkt gegen eine Überbesiedlung mit Bakterien.
  • Die Bitterstoffe von Salbei verhelfen zu einer starken Leber. Sie unterstützen sie bei der Regeneration und nehmen so auch Einfluss auf Leberwerte und Cholesterin. Aber auch hier gilt: Eine zu hohe Dosierung ruft das Gegenteil hervor.
  • Bei Infektionen im Intimbereich wie Chlamydien können Umschläge mit Salbeitee helfen. Liegt die Infektion im Körperinneren, kann ein Tampon mit Tee getränkt werden. Die Anwendung wird für ein paar Minuten durchgeführt.
  • Genauso lassen sich offene Wunde durch einen Umschlag vor Infektionen schützen.
  • Weitere positive Effekte nimmt Salbeitee auf die Psyche, bei der Behandlung von Osteoporose sowie als Hausmittel bei geschwollenen Lymphknoten.

Inhaltsstoffe von Salbei

Salbei enthält vor allem ätherische Öle und Gerb- sowie Bitterstoffe, die für die Heilwirkungen verantwortlich sind. Hinzu kommen verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe. Im Detail sind dies:

  • die ätherischen Öle Thujon, 1,8-Cineol und Camphen
  • die Gerbstoffe Rosmarinsäure und Quercetin
  • weitere sekundäre Pflanzenstoffe und Flavonoide
  • Diterpene
  • Triterpene

Insbesondere Thujon, das auch im Wermutkraut enthalten ist, hat in zu hohen Dosierungen nicht nur positive Wirkungen.

Salbeitee kaufen

Salbeitee kann lose oder in Form von Beuteln gekauft werden. Apotheken aber auch Drogerien und der Online Handel bieten verschiedene Varianten an. Da Schadstoffe nicht im Tee enthalten sein sollen, empfehlen wir ein Bio-Produkt oder den eigenen Anbau.

Bestseller Nr. 1
Salbei geschnitten Salbeitee 500 g als Tee oder zum würzen natürlich vom-Achterhof*
  • Salbei duftet kräftig aromatisch. Es würzt Hackfleisch, Kalb, Rind und Schweinefleisch. Besonders gut passt Salbei zu Tomaten, Eier und Nudelgerichten.
  • TIP: Das volle Aroma entfaltet sich erst bei Hitze. Vorsichtig würzen, sonst kann das Gericht schnell bitter schmecken.
  • Natur Pur: Unsere Produkte sind ungeschwefelt, unbestrahlt, sowie frei von Konservierungsstoffen und Glutamat.
  • Zutaten: Salbei
  • Herkunft: Türkei
Bestseller Nr. 2
PEPPERMINTMAN Dalmatinischer Salbei 60g – Kräftig aromatischer Salbeitee in getrockneten, ganzen Blättern – Intensiv duftend und würzig-bitter*
  • ☕ 𝐑𝐔𝐍𝐃𝐔𝐌 𝐆𝐄𝐒𝐔𝐍𝐃 – Der Salbeitee ist ein wohltuender Atemtee und einer der bekanntesten und beliebtesten Teesorten. Mit seinem intensiven Duft stellt er so manch anderen Tee gekonnt in den Schatten.
  • ☕ 𝐏𝐎𝐒𝐈𝐓𝐈𝐕 𝐁𝐋𝐄𝐈𝐁𝐄𝐍 – Sowohl bei Nervosität und Anspannung, als auch bei Stress und Angstgefühlen mit Schweißausbrüchen empfehlen viele Menschen einen schönen, heißen Salbeitee. Testen Sie ihn selbst.
  • ☕ 𝐊𝐎𝐍𝐓𝐑𝐎𝐋𝐋𝐈𝐄𝐑𝐓𝐄𝐑 𝐀𝐍𝐁𝐀𝐔 – Frei von jeglichen künstlichen Zusätzen. Wir stehen zu 100% hinter unseren Produkten und prüfen sämtliche Prozesse. Dadurch können wir Ihnen unsere beste Qualität garantieren.
  • ☕ 𝐄𝐍𝐓𝐒𝐏𝐀𝐍𝐍𝐔𝐍𝐆𝐒𝐓𝐄𝐄 – Gönnen Sie sich Entspannung. Ruhe und Gelassenheit kehren mit dem Verzehr unseres Salbeitees ganz automatisch ein und sorgen für eine beruhigende Wirkung nach anstrengenden Tagen.
  • ☕ 𝐒𝐂𝐇𝐖𝐀𝐍𝐆𝐄𝐑𝐒𝐂𝐇𝐀𝐅𝐓 – Während der Schwangerschaft, sowie in der Stillzeit, solltest Du auf Salbei-Tee verzichten, da er den Milchfluss unterdrückt. Daher trinken Frauen den Tee auch oft zum Abstillen.
Bestseller Nr. 3
Teekanne Salbei 6er Pack*
  • Dieses Produkt enthält 6 x Teekanne Salbei
  • Teesorte: Salbeitee
  • Aromatische Noten: bekömmlich & würzig
  • Aufgusstemperatur: 100° C
  • Ziehzeit: 5 - 8 Minuten
Bestseller Nr. 4
Ricola Alpen Salbei, 10 Packungen Schweizer Kräuter-Bonbons zuckerfrei mit Salbei, 500 g*
  • QUALITÄT: Die Schweizer Kräuterbonbons der Marke Ricola haben eine lange Tradition und überzeugen mit ihrem natürlichen, unverwechselbaren und einzigartigen Geschmack.
  • AROMATISCH: Durch die aus 13 Kräutern bestehende, harmonische Kräutermischung aus Salbei, Pfefferminze und weiteren Heilkräutern wirken die Bonbons lindernd bei Husten und Erkältungen.
  • HOCHWIRKSAM: Die Roségold anmutenden Hustenbonbons sind dank der Imprägnierung und runden Form unverkennbar. Menthol und die Extraportion Vitamin C befreien die Atemwege.
  • ZUCKERFREI: Ricola Alpen Salbei wird ohne die Verwendung von Zucker hergestellt. Zusätzlich sind die zahnschonenden Kräuterbonbons von Natur aus laktose- und glutenfrei.
  • PRAKTISCH: Die Bergsalbei-Lutschbonbons eignen sich sowohl für zu Hause als auch für unterwegs bestens. Geliefert wird ein Vorrat von zehn 50 g-Boxen der reizlindernden Hustendrops.
Bestseller Nr. 5
Paulis Kitchen - Rachenfeger (80)*
  • Naturblelassene Kräuterteemischung - kräftig - vollmundig
  • Ist wohltuhend bei Rachen - und Halsschmerzen
  • Zutaten: Holunderblüten, Hibiskus, Salbei,Thymian, Spitzwegerich, Zinnkraut, Eucalyptusblätter, Kornblumen blau
  • Die im Tee enthalten ätherische Öle wirken Schleimlösender Effekt bei Husten und Erkältung.
  • Der Tee wird in einer großen, wiederverschließbaren Tüte geliefert

Anwendungen von Salbeitee

Salbeitee kann auch äußerlich angewendet werden. Das Trinken ist nicht bei jeder Beschwerde notwendig.

  • Salbeitee kann allein oder mit anderen Kräutern zusammen zum inhalieren verwendet werden. Hierfür übergießt man eine handvoll getrockneter Salbeiblätter mit 2 Litern heißem Wasser. Anschließend wird wie gewohnt 10 bis 15 Minuten inhaliert.
  • gerade bei Zahnschmerzen und Entzündungen des Zahnfleisches bietet sich das Gurgeln an. Hierfür wird ein starker Tee aus 2-4 Teelöffeln Salbeiblättern gekocht. Anschließend abkühlen gelassen und ca stündlich zum Gurgeln verwendet. Diese Mundspülung kann auch prophylaktisch bei Zahn OPs durchgeführt werden.
  • Bei Erkältungen und Entzündungen der Atemwege und der Nase kann die Mundspülung ebenso als Nasenspülung verwendet werden. In geringerer Dosierung auch als Nasenspray.
  • Bei Problemen der Haut und offenen Wunden empfiehlt sich die Behandlung mit Umschlägen. Hierfür wird ein Tuch in den kalten, starken Tee getränkt, kurz ausgewrungen und einige Minuten auf die betroffene Stelle gelegt.

Natürlich können auch Hunde, Katzen und Pferde von einer Behandlung mit Salbeitee profitieren.

Salbeitee in der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft darf Salbeitee nicht getrunken werden. Dies gilt schon ab der Frühschwangerschaft und durch alle SSW hindurch. Salbeitee kann die Wehen fördern und so unter Umständen gar eine Frühgeburt einleiten. Wegen des hohen Thujongehaltes sollte auch kurz vor der Geburt kein Salbeitee getrunken werden um die Wehen einzuleiten. Genauso ist der Tee bei Kinderwunsch nicht geeignet. Hier ist Himbeerblättertee die bessere Wahl.

Da Salbeitee die Bildung der Muttermilch hemmt, ist er jedoch förderlich um das Abstillen zu unterstützen.

Salbeitee nicht für Kinder und Babys

Bei zu langer Anwendung oder hohen Dosierungen kann es auf Grund des Wirkstoffes Thujon selbst bei Erwachsenen zu Nebenwirkungen kommen. Kinder unter 12 Jahren und Babys sollte daher generell kein Salbeitee gegeben werden. Dies gilt natürlich insbesondere für Babys und Säuglinge die gerade zahnen.

Salbeitee Rezept und Dosierung

Salbeitee RezeptSalbeitee kann aus frischen oder getrockneten Blättern der Heilpflanze zubereitet werden.

  • 1-2 Teelöffel getrocknete oder 7 frische Blätter
  • mit 250 ml kochendem Wasser übergießen
  • 8-12 Minuten ziehen lassen

Je nachdem wie stark der Tee werden soll, kann die Menge der Blätter und die Ziehzeit variiert werden. Der Tee schmeckt recht bitter. Mit Honig und etwas Zitrone kann der Geschmack ein wenig angenehmer gestaltet werden. Bei übermäßigem Schwitzen sollten 3-4 Tassen täglich getrunken werden. Diese Dosierung ist relativ hoch und sollte höchstens über 2 Wochen durchgeführt werden.

Auch bei niedrigeren Dosierungen sollte ein Dauergebrauch nicht zu lange stattfinden. Das tägliche Trinken über lange Zeiträume ist in jedem Fall kontraproduktiv.

Salbeitee selbst herstellen

Salbeitee kann auch selbst hergestellt werden. Um die dargestellten Wirkungen zu erzielen muss der echte Salbei Salvia officinalis verwendet werden. Es gibt bei uns noch weitere Salbeiarten, diese weisen jedoch nicht den entsprechenden Wirkstoffgehalt auf. Am besten eignen sich Pflanzen aus dem eigenen Garten. So kann auch eine Schadstoffbelastung weitestgehend ausgeschlossen werden. Die geernteten Blätter können frisch verwendet oder getrocknet werden. Das Trocknen sollte nicht unter direkter Sonneneinstrahlung stattfinden.

Salbeiblätter können von Mai bis August geerntet werden. Aroma und damit Wirkstoffgehalt sind aber im Juni kurz vor der Blüte am höchsten. Eine Verwendung der Blätter nach der Blüte ist für therapeutische Zwecke nicht mehr empfehlenswert.

Nebenwirkungen

Der Inhaltsstoff Thujon wirkt zwar entspannend und krampflösend, bei zu hohen Dosierungen und Daueranwendung kann er allerdings Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Magenschmerzen, mitunter sogar Erbrechen sowie Benommenheit und Kopfschmerzen können die Folge sein. Bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Arzneimitteln kann es zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen. Hier sollte in jedem Fall der behandelnde Arzt hinzugezogen werden.

*Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 1.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.