Jiaogulan Tee – Wirkung, Anwendung & Kaufen

Jiaogulan (lat. Gynostemma pentaphyllum) wird auch bei uns immer beliebter. In China ist die Heilpflanze seit Jahrhunderten bekannt und geschätzt.

Jiaogulan (Aussprache: „Dschiau-gu-lan“) ist noch unter vielen anderen Namen bekannt. Es wird auch Fünf-Finger-Ginseng (Five-leaves-ginseng), Frauenginseng, Wunder- oder Zaubergras (Miraclegrass) Rankende Indigopflanze, Amachazuru (Japan) und Xiancao (China), was Kraut der Unsterblichkeit bedeutet, genannt.

Bei uns wird Jiaogulan hauptsächlich als Tee verwendet. Ähnlich dem grünen Tee ist Jiaogulan-Tee sehr schmackhaft, der Geschmack reicht von leicht süßlich über grasig bis herb. Nur wenn er zu lange steht, wird er bitter.

In Zusammenhang mit Jiaogulan wird oft von einem Wundermittel gesprochen – und um ein solches scheint es sich tatsächlich zu handeln. Sozusagen ein Kraut für „alle Fälle“, das bedenkenlos von jedem, egal ob Frau, Mann oder Kind verwendet werden kann.

Jiaogulan: Geschichte und Herkunft

JiaogulanDas erste Mal wurde Jiaogulan im Jahr 1406 nachweislich erwähnt. Zhu Xia beschreibt im Buch “Materia Medica bei Unterernährung” die Pflanze als Nahrungsmittel, das bei Hungersnöten und Unterernährung eingesetzt werden kann. Erst 170 Jahre später finden sich erste Aufzeichnungen, die auf die Heilkraft des Krautes hinwiesen. Da Jiaogulan ursprünglich aus der bergigen Region Südchinas stammt, war es in Zentralchina relativ unbekannt. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat ihren Anfang jedoch in Zentralchina. Aus diesem Grund wurde es in der TCM lange nicht erwähnt. Es galt schon immer eher als Medizin des Volkes. Erst relativ spät wurde es in die TCM aufgenommen, wird dafür jetzt umso mehr geschätzt. 1991 wurde Jiaogulan in Peking auf der Internationalen Konferenz für TCM sogar als eines der 10 bedeutsamsten Kräuter eingestuft.

In den 1970er Jahren wurde die Wirkung von Jiaogulan neu entdeckt und für die moderne Forschung interessant. Damals fiel Wissenschaftlern im Zuge einer Volkszählung auf, dass in einer bestimmten Provinz (Guizhou) überdurchschnittlich viele Menschen älter als 100 Jahre wurden. Nachdem andere Faktoren, wie Gene oder klimatische Bedingungen ausgeschlossen werden konnten, stellten die Wissenschaftler fest, dass die ungewöhnliche Häufung der über 100 Jährigen auf den häufigen Genuss von Jiaogulan zurückzuführen sein musste. Die Pflanze diente den Menschen schon seit Jahrhunderten als Nahrungsquelle und Energielieferant. Die Einheimischen sagen heute noch „Es wirkt wie Ginseng, ist aber besser als Ginseng.“
Überhaupt wird es gerne mit dem viel bekannteren Ginseng verglichen, da beide Pflanzen über fast identische Wirkstoffe verfügen.

Angebot
Jiaogulan Unsterblichkeitskraut 125g getrocknet - Frische Ernte Januar 2019- OHNE Stängel - Top Qualität handgelesen - Gynostemma Pentaphyllum*
  • JIAOGULAN KRAUT: Das Jiaogulan-Kraut wird von Hand geerntet und stammt aus abgelegenen Bergtälern in Asien. Bekannt ist es auch als Kraut der Unsterblichkeit bzw. unter seinem botanischen Begriff Gynostemma Pentaphyllum.
  • ANWENDUNG: Unsterblichkeitskraut eignet sich für eine Vielzahl von natürlichen Haus-Anwendungen und als Potpourri: Herrlich duftende Kräutermischung in der Schale. In Zentral-China wird es seit vielen Jahrhunderten als Hausmittel verwendet.
  • FORSCHUNG: Jiagolan findet wachsende Aufmerksamkeit unter Wissenschaftlern an internationalen Universitäten sowie Alternativmedizinern. Diese beschäftigen sich mit dem Unsterblichkeitskraut und dessen Abbau in der zentralchinesischen Hochebene.
  • BESONDERER HINWEIS: Jiaogulan-Kraut ist gemäß der EU-Lebensmittelverordnung in Deutschland und der Europäischen Union nicht als Lebensmittel zugelassen. Verkauf zu Dekorationszwecken
  • TOP QUALITÄT UND ERFAHRUNG AUS DEUTSCHLAND: Nach 30 Jahren Erfahrung kennen wir die besten Anbaugebiete und zuverlässigsten Anbauer und Verarbeiter. Alle Produkte werden in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland kontrolliert und abgefüllt.

Aussehen und Wuchsform von Jiaogulan

Gynostemma pentaphyllum wird zu den Kürbisgewächsen gezählt. Es gibt etwa 20 verschiedene Arten der Gattung Gynostemma. Beheimatet ist die Rankpflanze in China, Taiwan, Thailand, Japan und Korea. Von den südlichen Bergregionen Chinas breitete sich die Schlingpflanze im gesamten malesischen Raum aus und wächst bis zu einer Seehöhe von 3200 Meter. Sie bildet bis zu 9 Meter lange Ranken und überwuchert Bäume und Sträucher. Dadurch bilden sich im beheimateten Regenwald manchmal richtiggehende Dickichte.

Die krautige Pflanze ist mehrjährig und bis zu -18 Grad winterhart, sodass sie auch bei uns kultiviert werden kann. Dann erreichen die Ranken jedoch nur eine Länge von 2 bis 3 Meter. Die oberirdischen Teile sterben im Winter in unseren Breitengraden ab und treiben im Frühling neu aus.

Die frischgrünen Blätter bestehen in der Regel aus 5 feingliedrigen Teilblättern, womit sich auch der Name „Fünf-Finger-Ginseng“ (Five-leaves-ginseng) erklärt. Der 7 blättrige Jiaogulan ist eher selten anzutreffen. Die kleinen sternförmigen Blüten sind recht unscheinbar und blühen im Juli und August. Aus ihnen entwickeln sich kleine dunkelgrüne bis schwarze runde Früchte.

Geerntet werden in erster Linie die Blätter. Die Wirkstoffkonzentration ist kurz vor der Blüte am größten. Hochwertiger Jiaogulan-Tee hat einen sehr geringen Anteil an Stengelteilen.

Jiaogulan: Verboten oder nicht?

Das Wichtigste gleich vorweg. Jiaogulan kann und darf nach wie vor gekauft, kultiviert und verzehrt werden. Es ist nicht illegal und auch nicht verboten. Jiaogulan wird lediglich nicht mehr als Lebensmittel oder Tee vertrieben, sondern als Potpourri verkauft.

Der Kampf zwischen der Lebensmittelindustrie und der Pharmaindustrie treibt manchmal seltsame Blüten. Eine davon ist die Novel Food Verordnung der EU. Die Verordnung soll die europäischen Verbraucher vor unbekannten oder wenig bekannten Lebensmitteln schützen, dessen Verträglichkeit nicht ausreichend geprüft erscheint. Was an und für sich als eine sinnvolle und gute Maßnahme erscheint, kann für die Naturheilbranche zu einem Problem werden.

Alle Lebensmittel, die vor 1997 in Europa nicht in nennenswertem Umfang verkauft wurden, gelten als „neue Lebensmittel“. Damit der Vertrieb in Europa erlaubt wird, müssen diese nunmehr einen aufwendigen Genehmigungsprozess durchlaufen. Da dies mit erheblichen Kosten und Mühen verbunden ist, ist auch verständlich, dass viele Naturheilmittel aus dem außereuropäischen Raum diese Genehmigung noch nicht haben. Irgendjemand müsste erst einmal den Antrag stellen und viel Zeit und Geld investieren, um die Zulassung als Lebensmittel zu erwirken.

Jiaogulan wurde als solch ein „neues Lebensmittel“ eingestuft. Aufgrund dieser Verordnung darf Jiaogulan nunmehr in Europa nicht mehr als Lebensmittel oder Nahrungsergänzung verkauft werden. Er wird seither als Duftblatt beziehungsweise Potpourri verkauft, mit dem Vermerk, dass es sich um kein Lebensmittel handelt. Was der einzelne Konsument dann damit macht und ob er das Duftblatt als Tee konsumiert, bleibt jedem selbst überlassen.

Jiaogulan kaufen

Jiaogulan kann über Apotheken oder in Reformhäusern gekauft werden. Wir empfehlen stets den Tee online zu bestellen, da hier die Transparenz am größten ist. Preise können verglichen werden und über die Bewertungen bekommt man einen Einblick in die Erfahrungen anderer Käufer. Damit das Produkt nicht mit Pestiziden und Umweltgiften belastet ist, sollte unbedingt ein hochwertiges Produkt gewählt werden.

Angebot
Jiaogulan Unsterblichkeitskraut 125g getrocknet - Frische Ernte Januar 2019- OHNE Stängel - Top Qualität handgelesen - Gynostemma Pentaphyllum*
  • JIAOGULAN KRAUT: Das Jiaogulan-Kraut wird von Hand geerntet und stammt aus abgelegenen Bergtälern in Asien. Bekannt ist es auch als Kraut der Unsterblichkeit bzw. unter seinem botanischen Begriff Gynostemma Pentaphyllum.
  • ANWENDUNG: Unsterblichkeitskraut eignet sich für eine Vielzahl von natürlichen Haus-Anwendungen und als Potpourri: Herrlich duftende Kräutermischung in der Schale. In Zentral-China wird es seit vielen Jahrhunderten als Hausmittel verwendet.
  • FORSCHUNG: Jiagolan findet wachsende Aufmerksamkeit unter Wissenschaftlern an internationalen Universitäten sowie Alternativmedizinern. Diese beschäftigen sich mit dem Unsterblichkeitskraut und dessen Abbau in der zentralchinesischen Hochebene.
  • BESONDERER HINWEIS: Jiaogulan-Kraut ist gemäß der EU-Lebensmittelverordnung in Deutschland und der Europäischen Union nicht als Lebensmittel zugelassen. Verkauf zu Dekorationszwecken
  • TOP QUALITÄT UND ERFAHRUNG AUS DEUTSCHLAND: Nach 30 Jahren Erfahrung kennen wir die besten Anbaugebiete und zuverlässigsten Anbauer und Verarbeiter. Alle Produkte werden in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland kontrolliert und abgefüllt.

Verwendung von Jiaogulan

Jiaogulan Blätter
Verwendung finden vor allem die frischen und getrockneten Blätter des Jiaogulan

Vor allem in Asien ist Jiaogulan als Nahrungsmittel bekannt. Die Blätter werden in unterschiedlichsten Zubereitungsarten verzehrt. In unseren Breiten werden die Blätter vorwiegend als Tee verwendet.

Die frischen grünen Triebspitzen des Unsterblichkeitskrautes sind sehr bekömmlich und zart. Sie können direkt roh verzehrt oder auch gekocht werden. Geschmacklich ähnelt es dem Ginseng oder Sauerrampfer. Besonders in China und Thailand kochen die Menschen gerne mit Jiaogulan, da er reich an Vitaminen und Nährstoffen ist. Gerade in Asien half das grüne Blattgemüse bereits vor Jahrhunderten so manche Hungersnot zu überstehen und die Mägen der Bevölkerung zu füllen. Auch heute ist das krautige Gewächs sehr beliebt und verbreitet und wird seit jeher als Energielieferant und Stimulanz hoch geschätzt.

Im Internet findet sich eine Vielzahl von verschiedenen Rezepten. Unter anderem wird es wie folgt verwendet:

  • frische grüne Blätter als Salat bzw. Rohkost
  • gekocht als grünes Blattgemüse, ähnlich wie Spinat
  • für Smoothies
  • als Gewürz für exotische Gerichte
  • als Tee (frisch oder getrocknet)
  • als Pulver – lose oder gepresst in Form von Tabletten und Kapseln
  • als Tropfen in flüssigem Extrakt
  • als Schrot (Kräuterschrot kann ohne Aufbrühen verwendet werden)

Jiaogulan Tee

Jiaogulan Tee
Jiaogulan Tee kann aus frisch oder getrockneten Blättern sowie „Jiaogulan Kugeln“ zubereitet werden

Wie bei den meisten Heilkräutern gibt es auch beim Jiaogulan mehrere Methoden einen schmackhaften Tee zuzubereiten. Wer eine eigene Pflanze besitzt, kann aus frischen Blättern einen Aufguss bereiten. Aber auch aus getrockneten Blättern oder Kräuterschrot zubereiteter Tee verfügt über alle Wirkstoffe aus der Heilpflanze und bietet eine effektive Nutzung dieser.

Für die Zubereitung sollte das Wasser nicht kochend heiß sein, um die Zellen der wertvollen Blätter nicht zu zerstören. Am besten lässt man es etwa eine Minute abkühlen, sodass es nur noch eine Temperatur von in etwa 90 Grad hat. Damit werden die Blätter dann übergossen. Nach einer Ziehzeit von 5 bis 10 Minuten ist der Tee fertig.

In Asien ist man der Meinung, dass die Blätter zumindest ein zweites Mal aufgegossen werden sollten. Die Blätter können dann ihre Wirkung noch besser entfalten, da sich die Zellstrukturen bereits geöffnet haben. Viele Menschen in seinen Ursprungsländern wie China oder Thailand gießen sogar ein drittes Mal auf, da sie der Ansicht sind besser einen Tee mit verringerter Wirksamkeit zu trinken, als gar keinen Tee.

Die Teeblätter muss man danach nicht wegwerfen, sondern kann sie noch als Tierfutter oder als Dünger für Pflanzen verwenden. Auch einen Tee, der eventuell zu bitter geworden ist, weil er zu lange stand, verwendet man in Asien noch zum Gießen der Pflanzen.

Die Zubereitung des Tees ist einfach und gleich wie bei anderen Kräutertees. Auf 1 Liter abgekochtes, etwa auf 90 Grad abgekühltes Wasser nimmt man in etwa folgende Mengen:

  • ca. ½ bis 1 Teelöffel getrocknete Blätter oder
  • 2 Teebeutel oder
  • bei gepressten Teekugeln – 2 Kugeln oder
  • 3 frische mittelgroße fünfblättrige Blätter

Die Ziehdauer bei frischen Blättern sollte etwa bei 5 Minuten liegen, bei getrockneten je nach Geschmack zwischen 5 und 10 Minuten.

Im Sommer eignet sich der Tee auch gekühlt als guter Durstlöscher. Es empfiehlt sich kalten Jiaogulantee weniger stark zuzubereiten und nur einen halben Teelöffel auf 1 Liter Wasser zu verwenden. Heißer Tee kann auch stärker zubereitet werden.

Der Geschmack hängt von der verwendeten Menge, aber auch von der Ziehdauer ab. Hier sollte man einfach ein bisschen experimentieren und verschiedene Aufgüsse ausprobieren. Je länger er zieht, umso kräftiger wird er schmecken, möglicherweise aber auch bitter werden. Wenn der Tee zu stark ist, signalisiert dies der Körper sehr rasch. Eine Überdosierung macht sich möglicherweise durch einen leichten Reizhusten oder ein Kratzen beziehungsweise Brennen im Hals bemerkbar. Diese Reaktionen kommen glücklicherweise aber eher selten vor. In diesem Fall sollte man den Tee weniger stark aufgießen und genießen.

Angebot
Jiaogulan Unsterblichkeitskraut 125g getrocknet - Frische Ernte Januar 2019- OHNE Stängel - Top Qualität handgelesen - Gynostemma Pentaphyllum*
  • JIAOGULAN KRAUT: Das Jiaogulan-Kraut wird von Hand geerntet und stammt aus abgelegenen Bergtälern in Asien. Bekannt ist es auch als Kraut der Unsterblichkeit bzw. unter seinem botanischen Begriff Gynostemma Pentaphyllum.
  • ANWENDUNG: Unsterblichkeitskraut eignet sich für eine Vielzahl von natürlichen Haus-Anwendungen und als Potpourri: Herrlich duftende Kräutermischung in der Schale. In Zentral-China wird es seit vielen Jahrhunderten als Hausmittel verwendet.
  • FORSCHUNG: Jiagolan findet wachsende Aufmerksamkeit unter Wissenschaftlern an internationalen Universitäten sowie Alternativmedizinern. Diese beschäftigen sich mit dem Unsterblichkeitskraut und dessen Abbau in der zentralchinesischen Hochebene.
  • BESONDERER HINWEIS: Jiaogulan-Kraut ist gemäß der EU-Lebensmittelverordnung in Deutschland und der Europäischen Union nicht als Lebensmittel zugelassen. Verkauf zu Dekorationszwecken
  • TOP QUALITÄT UND ERFAHRUNG AUS DEUTSCHLAND: Nach 30 Jahren Erfahrung kennen wir die besten Anbaugebiete und zuverlässigsten Anbauer und Verarbeiter. Alle Produkte werden in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland kontrolliert und abgefüllt.

Jiaogulan Dosierung und Einnahme

Jiaogulan Kugel
Die Dosierung ist mit Jiagulan Kugeln besonders einfach

Laut TCM gehört Jiaogulan zu den „Kräutern der Götter“, weswegen es uneingeschränkt zur Stärkung des eigenen Wohlergehens empfohlen wird. Wegen seiner breiten Palette an Wirkstoffen, spricht vieles dafür den Tee aus Jiaogulan täglich zu sich zu nehmen. Geschmacklich erinnert er an grünen Tee. Wer gerne etwas Abwechslung mag, kann den Tee mit Lemongras oder Ingwertee mischen. Auch ein Schuss Zitrone verleiht dem Tee zusätzliche Frische. Generell lässt sich Jiaogulan gut mit anderen Teesorten mischen, sodass man bedenkenlos verschiedene Geschmacksrichtungen ausprobieren kann.

Um die ganzen gesundheitlichen Vorteile des Tees zu nutzen, ist es sicherlich sinnvoll täglich zumindest 3 bis 4 Tassen davon zu trinken. Auch Kinder können Jiaogulan bedenkenlos genießen. Die Wirkung ist für Frauen besonders gut verträglich, daher wird die Pflanze auch Frauenginseng genannt. Besonders während der Menstruation schätzen viele Frauen die beruhigende und ausgleichende Wirkung des Tees.

In vielen Haushalten wird die Pflanze täglich verwendet, entweder als Tee, roh oder zum Kochen. Als Anti-Aging Mittel werden täglich mehrere frische Jiaogulan-Blätter gegessen oder einige Tassen Tee getrunken. Die Verwendung als Smoothie mit Bananen, Leinsamen, Melonen und Äpfel erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Neben der Verwendung als Tee gibt es getrockneten Jiaogulan auch in Form von Kapseln und Pulver. Hierfür wird die ganze Pflanze zermahlen und das Substrat zu Tabletten gepresst beziehungsweise in Kapseln gefüllt oder als Pulver lose verkauft. Ergänzend gibt es Gynostemma-Tropfen als flüssigen alkoholfreien Extrakt sowie Extrakte auf Alkohlbasis. Zahlreiche Studien haben die Wirksamkeit der Pflanze bereits bestätigt. Hochwertige Präparate haben einen hohen Anteil an den wirksamen Gypenosiden des Jiaogulan. Aus diesem Grund ist es beim Kauf wichtig, auf die Zusammensetzung der Bestandteile zu achten und Produkte mit hohem Gypenosidanteil zu bevorzugen.

Als medizinisch wirksam gelten täglich etwa 3 g (gehäufter Teelöffel) des getrockneten Kräuterpulvers. Für gesunde Menschen, die das Pulver nur vorbeugend nehmen möchten, reicht laut chinesischen Medizinern eine Menge von etwa 1,5 bis 2 g pro Tag. Dies entspricht ca. 1 glattgestrichenem Teelöffel. In einem Teelöffel Pulver sind ca. 100 mg Gypenoside enthalten.

Der in Europa erhältliche Kräuterschrot wird durch ein bestimmtes Verfahren der Fermentation gewonnen. Durch bestimmte Enzyme werden die getrockneten Jiaogulanblätter aufgeschlossen und anschließend fein gemahlen. Kräuterschrot kann direkt eingenommen werden und muss nicht heiß aufgegossen werden. Man kann ihn auch über Salate oder Müslis streuen. 1 gehäufter Teelöffel enthält in etwa 2 mg Kräuterschrot und somit 100 mg Gypenoside.

Als wirksame Dosierung werden folgende Mengen empfohlen

  • täglich mindestens 1 Liter Tee oder
  • täglich 1 Teelöffel getrocknetes Jiaogulapulver oder
  • täglich 1 Teelöffel Kräuterschrot oder
  • täglich 2 bis 3 Kapseln eines hochwertigen Jiaogulanpräparates oder
  • täglich 3 x 5 Tropfen Jiaogulanextrakt

Wirkung und Wirkstoffe von Jiaogulan

Jiaogulan ähnelt chemisch dem Ginseng. Beide Pflanzen enthalten teilweise die gleichen Wirkstoffe, obwohl sie verschiedenen Pflanzengattungen angehören, nämlich die Gypenoside und Ginsenoside. Die breit gefächerte Heilwirkung dieses Wunderkrauts ist tatsächlich erstaunlich. Beim Unsterblichkeitskraut handelt es sich um ein vielseitiges Heilkraut, das für sehr viele und sehr unterschiedliche Heilzwecke eingesetzt wird.

  • Es optimiert die Nährstoffzufuhr zu den inneren Organen und Drüsen.
  • Es verbessert die Herzpumpleistung und stärkt somit die Blutzufuhr und Durchblutung der inneren Organe.
  • Es beeinflusst das Hormonsystem, sodass Beeinträchtigungen die durch Stress verursacht wurden, sogar wieder rückgängig gemacht werden können.
  • Es sorgt für erholsamen Schlaf und hilft somit gegen Müdigkeit und Schlafstörungen.
  • Es beruhigt durch seine adaptiven Eigenschaften das Nervensystem.
  • Es hilft bei Depressionen, da es stimmungsausgleichend wirkt.

Gynostemma pentaphyllum, ist ein Adaptogen, das heißt es wirkt ausgleichend. Adaptogene helfen dem Körper Stress auszugleichen und die Funktionen der Organe zu regulieren. Der Körper kann daher negative Einflüsse besser normalisieren. Das innere Gleichgewicht wird wiederhergestellt. Durch diese Stabilisierung des Nervensystems, des Hormonsystems und des Immunsystems in gleichem Maße wird die Selbstregulation (Homöostase) des Körpers verbessert. Ein Adaptogen ist ungefährlich und frei von Nebenwirkungen. Es unterstützt die Immunabwehr und gleicht Körperfunktionen aus. Zu starke Reaktionen werden reduziert, zu schwache angeregt und stimuliert. Bei Bluthochdruck beispielsweise wirkt es blutdrucksenkend, bei zu niederem Blutdruck hat es eine blutdrucksteigernde Funktion.

Unter anderem wirkt Jiaogulan stark antioxidativ, es schützt Zellen vor vorzeitiger Alterung, daher auch der Name Kraut der Unsterblichkeit. Es unterstützt die Bildung des Enzyms Superoxiddismutase (SAD). Mit zunehmenden Alter reduziert sich die Produktion dieses körpereigenen Antioxidants. Die Wirkstoffe von Jiaogulan fördert die Ausschüttung von SAD, was wiederum vor freien Radikalen schützt und somit unter anderem Arteriosklerose vorbeugt. Freie Radikale sind aggressive, instabile Sauerstoffmoleküle, die Körperzellen angreifen.

Besonders unter körperlicher Anstrengung oder bei Sport ist die Produktion von freien Radikalen erhöht. Daher profitieren Sportler im Besonderen von der Wirkung des Jiaogulan, da es zu einer schnelleren Erholung und Regeneration führt, indem es die Milchsäurekonzentration reduziert. Es steigert die Ausdauerleistung und unterstützt den Muskelaufbau.

Jiaogulan wirkt im Körper basisch und verbessert somit die Entschlackung und Entgiftung. Durch verschiedene Umwelteinflüsse und ungesunde Ernährung sind viele Menschen von Zivilisationskrankheiten geplagt. Wenn sich der Körper nicht auf natürlichem Weg von den verschiedensten Giftstoffen befreien kann, entstehen oftmals Entzündungen der Haut, der Lunge oder der inneren Organe. Krankheiten wie Neurodermitis, Candida oder Psoriasis, sowie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa oder auch Astma sind oft ein Hinweis darauf, dass der Körper mit zu vielen Giftstoffen konfrontiert ist. Eine Kur mit Jiaogulan kann hier manchmal Wunder wirken und zu einer erheblichen Verbesserung oder gar zu einem Verschwinden der Symptome führen.

Studien haben die gute Wirksamkeit des Wunderkrauts gegen Krebs bestätigt. Es enthält tumorhemmende Wirkstoffe und stärkt das eigene Immunsystem. Dadurch kann ein Ausbruch von Krebszellen verhindert werden. Es verbessert unter anderem die Anzahl der Leukozyten, die als Körperpolizei für die Bekämpfung von Krankheiten essenziell sind. Es ist wissenschaftlich erforscht, dass Jiaogulan wirksam gegen verschiedene Krebstumore und Leukämie hilft. Es stimuliert das Wachstum und die Wirksamkeit der weißen Blutkörperchen und stärkt die Leber. Es verhilft somit zu einer schnelleren Erholung während bzw. nach einer Chemo- oder Strahlentherapie.

Pflanzen, die für solche Wirkungen bekannt sind, sind neben Jioagulan auch Ginseng, Moringa, Shiitake, Reishi, Maitake, Mandelpilz, Schisandra, Rosenwurz, Schlafbeere, Maca, Kalmegh, Noni und Cannabis.

Aus der Krebsforschung sind heute sehr viele pflanzliche Wirkstoffe bekannt und werden immer wieder neue gefunden. So ist beispielsweise auch bekannt, dass viele menschliche Gene gegen die Krankheit helfen könnten, wenn sie vom Körper ein entsprechendes Aktivierungssignal erhalten würden. Auch auf diesem Gebiet ist die Forschung sehr aktiv und werden Milliarden investiert.

Beim GABI-PROTECT handelt es sich um ein Pflanzenforschungsprojekt, dass sich auf die Erforschung von Pflanzenwirkstoffen spezialisiert hat. Im Zuge dieser Forschungen stießen die Wissenschaftler auf einen bedeutenden sekundären Inhaltsstoff der Pflanze, nämlich auf EGCG (Epigallocatechingallat). Dieses EGCG wirkt entzündungshemmend und antioxidativ und scheint zudem die Erbsubstanz vor dem Angriff freier Radikalen zu schützen. Zudem schützt es Nervenzellen vor schädlichen Effekten des Immunsystems, indem es ein fehlgeleitetes Immunsystem drosselt.

Neben den bereits genannten Eigenschaften stärkt das Kraut der Unsterblichkeit auch die Leber. Bei erhöhten Leberwerten reduziert die Einnahme von Jiaogulan die Triglyzerid- und Cholesterinwerte.

Die in Jiaogulan enthaltenen Gypenoside sollen auch die Ausschüttung von 5′-Adenosinmonophosphat-aktivierte Proteinkinase (AMPK) beeinflussen. Dieses Enzym kommt in jeder Körperzelle vor. Die Forscher glauben, dass AMPK die Produktion von Mitochondrien ankurbelt. Die Mitochondrien sind die Kraftquellen und Energielieferanten der Zellen. Vor allem in der Jugend wird eine hohe Aktivität von AMPK beobachtet. Dies scheint ein weiterer Ansatzpunkt für das Hinauszögern des Alterungsprozesses zu sein.

Jiaoglan wirkt somit vor allem

  • antioxidativ
  • entzündungshemmend
  • adaptogen
  • blutbildend
  • krebshemmend
  • beruhigend und harmonisierend
  • regulierend auf die Nerven
  • regulierend auf den Blutdruck
  • regulierend auf den Fettstoffwechsel
  • regulierend auf den Blutzuckerwert
  • durchblutungsfördernd
  • stimulierend
  • ausgleichend auf die Hormone

Inhaltsstoffe von Jiaogulan

Jiaogulan enthält eine große Anzahl an Saponinen (Gypenoside), Polysacharide und Ketone. Es wurden über 100 verschiedene Saponine nachgewiesen, wobei die Wirkung des bekannten Ginseng bei weitem übertroffen wird.

Jiaogulan enthält folgende Inhaltsstoffe:

  • Saponine (Gypenoside)
  • Flavenoide
  • Polysaccharide
  • Ketone
  • Vitamine
  • Mineralien
  • Spurenelemente (Eisen, Zink, Magnesium)
  • Proteine

Saponine

Der wohl wirksamste Bestandteil von Jiaogulan sind die Gypenoside. Ursprünglich entdeckten Forscher Triterpensaponine, die teilweise mit den Ginsenosiden im Ginseng identisch waren. Sie erhielten in ihrer Gesamtheit den Namen Gypensodise, da sie zum größten Teil ausschließlich im Gynostemma pentaphyllum vorkommen. In der Heilpflanze wurden über 100 verschiedene Saponine entdeckt. Insgesamt enthalten die Blätter etwa 7 % an Saponinen.
Saponine gelten als entzündungshemmend und verbessern die Blutfettwerte indem sie Cholesterin binden.

Flavenoide

Daneben enthält das Kraut der Unsterblichkeit bekannte und eher ungewönliche Flavenoide. Der Gesamtgehalt an Rutin, Quercetin, Ombuosid und Yixingensin wird mit etwa 5 % angegeben. Flavenoide haben ebenfalls eine antioxidative Wirkung und vermindern somit die Anzahl der freien Radikale im Körper. Es liegen zwar keine offiziellen Angaben über den ORAC-Wert der Pflanze vor, über 100 verschiedene Studien weisen jedoch auf die hohe Wirksamkeit von Jiaogulan als Antioxidant hin.

Polysaccharide

Die Forschung konnte zudem ein Polysaccharid identifizieren, dem immunstimulierende Wirkung zugeschrieben wird. Neben diesen Bestandteilen sind auch Vitamine, essenzielle Aminosäuren und Spurenelemente für die pharmakologische Wirkung von Bedeutung.

Jiaogulan Anwendungen

Wie bereits im Kapital Inhalts- und Wirkstoffe beschrieben, hat Jiaogulan neben entzündungs- und krebshemmenden Eigenschaften auch regulierende, blutbildungsanregende und leberstärkende sowie blutzuckersenkende Funktionen. Dementsprechend breit sind auch seine Anwendungen gefächert.

Jiaogulan in den Wechseljahren

Da die Wirkstoffe des „Fünf-Finger-Ginseng“ von Frauen besonders gut vertragen werden, nennt man ihn auch „Frauenginseng“. Seine adaptogene Wirkung auf das Hormonsystem macht ihn gerade in den Wechseljahren sehr verträglich und lindert die oft typischen Beschwerden. Seine stimmungsausgleichende Wirkung wirkt sich positiv bei den wechselbedingten Stimmungsschwankungen aus. Die Frauen müssen auch keine Angst vor Nebenwirkungen haben, die andere hormonbeeinflussende Medikamenten während des Klimakteriums oft verursachen.
Sowohl bei körperlichen, als auch psychischen Beschwerden wird Jiaogulan angewandt, gut vertragen und schafft Linderung.

Wirkung auf die Haut

Die Wirkstoffe des Unsterblichkeitskrauts wirken sich sehr positiv auf die Haut aus. Bereits nach einigen Wochen Verwendung von Jiaogulan kann ein merklicher Rückgang der Symptome von Neurodermitis beobachtet werden. Bei Babys kann eine Salbe mit Jiaogulan gegen die Windeldermitis (Candida) helfen und rasch Linderung bringen.

Jiaogulan zum Abnehmen

Jiaogulan unterstützt die Regulierung der Blutfettwerte. Es liegen einige Studien vor, die nachweislich eine Reduzierung sowohl des subkutanen und des viszeralen Fettanteiles belegen. Gerade das gefährliche viszerale Bauchfett wird immer wieder in Zusammenhang mit Krebs und anderen Erkrankungen genannt. Der tägliche Genuss von Jiaogulan kann hier jedenfalls eine Diät unterstützen und zur Reduzierung des Körpergewichtes beitragen.

Wirkung bei Diabetes

Nachweislich wirkt sich Jiaogulan positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Eine klinische Studie in Vietnam hat gezeigt, dass sich bei Patienten die an Diabetes Typ 2 erkrankt waren, die Insulinresistenz erheblich (fast 90 %) verbessert hat, nachdem sie über einen Zeitraum von 8 Monaten täglich Jiaogulantee getrunken hatten.

Jiaogulan gegen Depression

Die Wirkung von Jiaogulan wird als stimmungsaufhellend beschrieben. Sein beruhigender Einfluss auf das Nervensystem, sowie die adaptogene Wirkung auf den Organismus werden von Menschen, die unter Depressionen leiden, als positiv wahrgenommen. Der Einsatz als Anitdepressiva ohne Nebenwirkungen macht das Heilkraut so speziell. Die positive Wirkung auf das Nervensystem kann bei Schlaflosigkeit, die oft mit Depressionen einhergeht, und bei Ängsten helfen. Es steigert die allgemeine Leistungsfähigkeit, wodurch sich Patienten wieder agiler fühlen und mehr Spaß am Leben entwickeln können.

Weitere Anwendungsgebiete

Zusätzlich zu den genannten Verwendungsmöglichkeiten verfügt Jiaogulan noch über zahlreiche weitere Anwendungsgebiete.

  • Viele Forschungen belegen seine Wirksamkeit in der Krebstherapie. Seine tumorhemmenden Wirkstoffe wurden in zahlreichen Studien nachgewiesen. Es wirkt effektiv gegen Speiseröhren-, Lungen-, Brust-, Gebärmutter-, Prostata-, Gehirn-, Nieren-, Thymus- und Hautkrebs, wie aus zahlreichen Untersuchungen hervorgeht.
  • Der Einsatz bei neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer, Demenz oder Parkinson zeigt vielversprechende Ergebnisse. Studien deuten darauf hin, dass der sekundäre Pflanzenstoff EGCG die gefährliche Bildung von Plaque im Gehirn reduziert.
  • Jiaogulan wirkt gegen jegliche Art von Entzündungen im Körper. Es wirkt lindernd bei Erkältungen, Kopfschmerzen und Migräne sowie Blasenentzündungen oder Entzündungen der Haut. Wegen seiner basischen Wirkung auf den Körper erschwert es die Bedingungen für Borreliose Erreger und wirkt entgiftend und entschlackend.
  • Als Adeptogen wirkt es regulierend auf den Blutdruck und wird sowohl bei Bluthochdruck als auch bei zu niederem Blutdruck angewendet.
  • Patienten die unter Morbus Crohn oder Multipler Sklerose leiden, profitieren ebenso von der Heilwirkung der Pflanze wie Menschen mit Hashimoto oder anderen Erkrankungen der Schilddrüse sowie Nebennierenschwäche.
  • Es hilft bei Beschwerden des Magens (Gastritis).
  • Es hilft bei erhöhten Cholesterin- und Blutfettwerten sowie gegen Schlaganfall und Herzrhytmusstörungen, indem es die Leistung des Herzmuskels steigert und somit insgesamt durchblutungsfördernd wirkt.
  • Es hilft bei Leber- und Lungenkrankheiten wie Hepatitis oder Bronchitis.
  • Es hat eine schützende und entzündungshemmende Funktion bei Rheuma, Arthrose, Gicht oder Arteriosklerose.
  • Aufgrund seiner enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe hilft es bei Eisenmangel und Haarausfall.
  • Seine ausgleichende und beruhigende Wirkung auf die Nerven und die Hormone hilft gegen Stress, Erschöpfung und Müdigkeit. Gleichzeitig dient Jiaogulan als Stimulanz und Energielieferant.
Angebot
Jiaogulan Unsterblichkeitskraut 125g getrocknet - Frische Ernte Januar 2019- OHNE Stängel - Top Qualität handgelesen - Gynostemma Pentaphyllum*
  • JIAOGULAN KRAUT: Das Jiaogulan-Kraut wird von Hand geerntet und stammt aus abgelegenen Bergtälern in Asien. Bekannt ist es auch als Kraut der Unsterblichkeit bzw. unter seinem botanischen Begriff Gynostemma Pentaphyllum.
  • ANWENDUNG: Unsterblichkeitskraut eignet sich für eine Vielzahl von natürlichen Haus-Anwendungen und als Potpourri: Herrlich duftende Kräutermischung in der Schale. In Zentral-China wird es seit vielen Jahrhunderten als Hausmittel verwendet.
  • FORSCHUNG: Jiagolan findet wachsende Aufmerksamkeit unter Wissenschaftlern an internationalen Universitäten sowie Alternativmedizinern. Diese beschäftigen sich mit dem Unsterblichkeitskraut und dessen Abbau in der zentralchinesischen Hochebene.
  • BESONDERER HINWEIS: Jiaogulan-Kraut ist gemäß der EU-Lebensmittelverordnung in Deutschland und der Europäischen Union nicht als Lebensmittel zugelassen. Verkauf zu Dekorationszwecken
  • TOP QUALITÄT UND ERFAHRUNG AUS DEUTSCHLAND: Nach 30 Jahren Erfahrung kennen wir die besten Anbaugebiete und zuverlässigsten Anbauer und Verarbeiter. Alle Produkte werden in unserer eigenen Manufaktur in Deutschland kontrolliert und abgefüllt.

Jiaogulan für Tiere

Als Ergänzungsfuttermittel erfreut sich Jiaogulan seit geraumer Zeit immer größer werdender Beliebtheit. Hunde, Katzen, Kaninchen und Schildkröten werden mit Präparaten, die die wertvollen Inhaltsstoffe enthalten, zusätzlich versorgt, um sie möglichst lange vital und gesund zu erhalten. Besonders Besitzer älterer Tiere wissen um die Probleme, die sich mit dem Alter der Haustiere einstellen können und schätzen daher die immunfördernden, entzündungs- und krebshemmenden sowie stoffwechselfördernden Eigenschaften.

Unter Pferdebesitzern wird Jjaogulan erfolgreich gegen die gefürchtete Hufrehe eingesetzt. Es entfaltet nicht nur seine entzündungshemmende Eigenschaft, sondern fördert zusätzlich die Durchblutung und Erweiterung der Blutgefäße. Eine Verengung der Blutgefäße geht immer wieder einher mit der Hufrehe und führt oft zu großen Problemen. Insbesondere bei älteren Pferden wird es gerne in Kombination mit anderen Kräutern eingesetzt.

Jiaogulan Nebenwirkugen

Bei Jiaogulan handelt es sich um ein Adaptogen. Es hat daher keine Nebenwirkungen. In der Traditionellen Chinesichen Medizin zählt es zu den 10 wichtigste Kräutern und wird als natürliches Anti-Aging-Mittel empfohlen, um das eigene Wohlbefinden zu stärken. Es spricht nichts gegen eine Verwendung in der Schwangerschaft oder Stillzeit. Auch Kinder können Jiaogulan bedenkenlos verzehren.

Einzig beim Konsum von zu starkem Jiaogulantee und somit quasi einer Überdosierung der Pflanze kann eine Reaktion des Körpers erfolgen, die sich in Form von Hustenreiz oder Brennen und Kratzen im Hals bemerkbar machen kann. Bei einer solchen – recht selten vorkommenden Reaktion – reicht es aus den Aufguss des Tees dünner zuzubereiten.

*Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 18.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.