Manuka Honig gegen Coronaviren

Manuka Honig gegen CoronavirenDas neuartige Coronavirus hält seit mehreren Wochen und Monaten die Medien und das Alltagsgeschehen der Menschen weltweit im Griff. Obwohl bei einem Großteil der an Corona Erkrankten nur schwache Kranheitsheitsverläufe mit vollständiger Genesung eintreten, fragen sich viele Menschen, wie sie im Ernstfall einer eigenen Infektion entgegentreten sollen. Ein effektiver Ansatz zur Infektionsvermeidung, aber auch Selbsttherapie im Falle einer tatsächlichen Infektion können dabei alternative Hausmittel wie Manuka Honig sein.

Watson & Son Manuka Honig MGO 600+ 500g | Zertifizierte Premium Qualität aus Neuseeland*
  • ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 600 mg/kg (MGO 600+), jede Charge wird von einem staatlich anerkannten Labor getestet
  • REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei, frei von Schadstoffen, Pestiziden und Herbiziden wie Glyphosat
  • FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die Konsistenz ist etwas dick.

Worum handelt es sich bei dem neuartigen Coronavirus?

Das Coronavirus, das inzwischen den wissenschaftlichen Namen COVID-19 trägt, trat nachweislich erstmals im Dezember 2019 in der chinesischen Provinz Hubei und zwar in der Millionenstadt Wuhan auf. In kurzer Zeit gelangte das Virus in nahezu alle Ecken der Welt, bis die WHO am 11. März 2020 eine Pandemie aufgrund von Corona ausrief. Bei SARS-CoV-2 – unter welchem Namen das Coronavirus inzwischen auch auftritt – handelt es sich um ein zoonotisches – also von Wirbeltieren auf Menschen und umgekehrt – übertragbares Virus, das vor allem bei älteren Menschen und solchen mit Vorerkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes bereits nach wenigen Tagen zum Tod führen kann.

Grundsätzlich äußert es sich jedoch vor allem durch allgemeine Grippesymptome sowie insbesondere Atemwegsprobleme und kann schwere Lungenentzündungen hervorrufen. Das Virus hat mit 2 bis 11 Tagen außerdem eine vergleichsweise lange Inkubationszeit und wird hauptsächlich durch Tröpfcheninfektion übertragen. Generell lässt sich aus medizinischer bis jetzt jedoch feststellen, dass COVID-19 bei gesunden Menschen keine schwerwiegenden Infektionen hervorruft. Ähnlich wie eine Grippe kann es daher im Falle einer Infektion bei Nicht-Risikopatienten wirksam mit alternativen Behandlungsansätzen wie insbesondere Manuka Honig bekämpft werden.

Honig – mehr als ein Süßstoff aus der Natur

Die meisten Menschen kennen Honig nur als Süßstoff, der eine natürliche Alternative zu weißem Haushaltszucker ist und dabei zusätzlich einen besonderen Eigengeschmack mitbringt. Doch Honig ist mehr als ein Süßstoff der zum Beispiel in Tee Verwendung findet. So wird er dank seiner Eigenschaften seit mehreren Jahrtausenden auch in Medizin und im alten Ägypten sogar zum Balsamieren und Konservieren von Leichnamen eingesetzt.

Dabei besteht Honig zunächst zu 98 Prozent aus Wasser und Zucker. Die restlichen 2 Prozent der goldenen, zähflüssigen Masse bestehen jedoch aus einem gesundheitsfördernden Zusammenspiel aus Flavonoiden, Mineralien, Enzymen, Proteinen, Spurenelementen und Vitaminen. Darunter befinden sich vor allem Eisen, Magnesium, Kalzium und Natrium. Diese Mischung – die je nach Jahreszeit und Vegetation variiert – wirkt vor allem antibakteriell, desinfizierend, wundheilungsfördernd und unterstützt das menschliche Immunsystem bei der Abwehr von Krankheitserregern. Bei der gesundheitsfördernden Wirkung von Honig ist jedoch zu beachten, dass nicht jede Honigsorte die gleiche Wirkung hat. Ein besonders gesunder und gesundheitsfördernder Honig ist jedoch Manuka Honig, der das Immunsystem auch gegen das Coronavirus wirksam unterstützen kann.

Mit Manuka Honig gegen COVID-19

Bei Manuka Honig handelt es sich um eine besondere, aus Neuseeland stammende Honigsorte, die dort schon seit vielen Jahrhunderten von den Eingeborenen zur Behandlung diverser Krankheiten eingesetzt wird. Für seine Herstellung verwenden Bienen dabei überwiegend Blüten der Südseemyrte. Inzwischen konnte die antibakterielle, entzündungshemmende und wundheilende Wirkung von Manuka Honig wissenschaftlich bewiesen werden, weshalb er sogar von Ärzten und Kliniken verwendet wird. Das besondere an Manuka Honig ist dabei sein hoher Gehalt an Methyglyoxal, einem Stoff, der besonders stark antibakteriell wirkt.

Obwohl Methyglyoxal in hohen Dosen auch gesundheitsschädlich sein kann, gilt er in seiner in Manuka Honig überlicherweise enthaltenen Menge – zwischen 200 und 800 Milligram pro Kilogramm Honig – als unbedenklich und sogar gesundheitsfördernd. Da die immunstärkende Wirkung von Honig und insbesondere Manuka Honig somit wissenschaftlich belegt ist, ist seine regelmäßige Einnahme eine gute Möglichkeit, um das eigene Immunsystem gegen Infektionen zu stärken. Es kann daher auch helfen, sich wirksam gegen Coronaviren schützen.

Die Einnahme von reinem Manuka Honig ist dabei kinderleicht: Er kann ganz normal im Tee verwendet oder auf eine Scheibe Brot geschmiert werden. Das schmeckt nicht nur gut sondern bringt die Abwehrkräfte auf ein neues Level.

Watson & Son Manuka Honig MGO 600+ 500g | Zertifizierte Premium Qualität aus Neuseeland*
  • ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 600 mg/kg (MGO 600+), jede Charge wird von einem staatlich anerkannten Labor getestet
  • REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei, frei von Schadstoffen, Pestiziden und Herbiziden wie Glyphosat
  • FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die Konsistenz ist etwas dick.

Weitere alternative Mittel gegen das Coronavirus

Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass sich in Deutschland etwa 60 bis 70 Prozent der gesamten Bevölkerung in den nächsten Monaten mit Corona anstecken. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist für den Einzelnen daher vergleichsweise hoch, weshalb man sein Immunsystem frühzeitig stärken sollte, um einem schweren Krankheitsverlauf vorzubeugen. Dies kann man neben Manuka Honig auch mit weiteren natürlichen Mitteln erreichen.

Ätherische Öle: Oregano Öl

So kann man zunächst auf ätherische Öle zurückgreifen. Dies sind sekundäre Pflanzenstoffe, mit welchen Pflanzen Schädlinge abwehren und sich gegen Pilze und Bakterien schützen. Ätherische Öle sind zudem meist stark aromatisch und können eingeatmet oder mittels Salben auf die Haut aufgetragen werden. Da Corona – ähnlich wie die Krankheit SARS – vor allem Atemwegsbeschwerden verursacht, bieten sich hier ätherische Öle wie Eukalyptus oder Menthol an, um eine Infektion vorzubeugen oder zu behandeln.

Darüber hinaus ist auch Oregano Öl* ein bewährtes, natürliches Heilmittel gegen Infektionen diverser Art. Das antibaktieriell wirkende Öl wird aus dem gleichnamigen Heilkraut – und Gewürz – gewonnen und beinhaltet eine Vielzahl von ätherischen Ölen, Mineralstoffe und die Vitamine C, B und K, aber auch den schmerzlindernden Stoff P-Cymol. Oregano Öl kann sowohl eingenommen, als auch äußerlich aufgetragen werden und ist damit ein einfaches Mittel, um Infektionen wie eine solche durch das Coronavirus vorzubeugen oder eine Behandlung damit zu ergänzen.

Grapefruitkernextrakt

Eine weitere Möglichkeit, um das Immunsystem zu stärken, ist Grapefruitkernextrakt*. Dieses wird aus den zermahlenen Kernen der Grapefruit als Zitrusfrucht gewonnen und hat nicht nur eine antibakterielle und fungizide Wirkung, sondern wirkt vor allem auch antiviral, was für die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus von wesentlicher Bedeutung ist.

Kolloidales Silber

Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann schließlich auch auf Kolloidales Silber* zurückgreifen. Dabei handelt es sich um ultrafeine Partikel von Nanosilber, einer Verwendungsform des Metalls. Es wurde bis ins 20. Jahrhundert zur Bekämpfung von Infektionen angewendet und erfährt gegenwärtig insbesondere in der alternativen Medizin wieder neue Beliebtheit. Kolloidales Silber, das auch als ‚Silberwasser‘ bekannt ist, hat insofern eine antimikrobielle Wirkung und kann sowohl in verschiedenen Darreichungsformen eingenommen werden, als auch über verschiedene Kosmetikprodukte äußerlich zur Anwendung kommen. Vor allem für den Schutz vor Infektionskrankheiten wie Corona kann es eine sinnvolle Ergänzung zur Immunstärkung und Krankheitsabwehr sein.

Fazit: Ein gesundes Immunsystem ist die beste Verteidigung gegen COVID-19

Bislang gilt es als erwiesen, dass Menschen mit einem gesunden Immunsystem* und ohne Vorerkrankungen von mittelschweren oder sogar lebensbedrohlichen Krankheitsverläufen durch Corona verschont bleiben. Daher sollte man sein Immunsystem stärken, was neben einem gesunden Lebensstil vor allem mit einer Kombination aus alternativen Ansätzen gelingt. So kann man vor allem mit Produkten aus der Natur wie Manuka Honig, Grapefruitkernextrakt oder Oregano Öl einen effektiven Beitrag für seine Gesundheit leisten. Neben den selbstverständlichen Schutzmaßnahmen wie der Anwendung besonderer Hygienemaßnahmen oder der Meidung von Menschenansammlungen kann man sich damit gut vor dem Coronavirus schützen.

*Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 31.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.